Garnelenprofi

Substrat-Fertig-Mix  - (80% WFH / 20% LWH)

Premium-Substrat-Fertig-Mix - 25 Liter - (80% WFH / 20% LWH)

FERTIG-MIX (80% WFH / 20% LWH) Tausendfüßer & Käfer
Inhalt
25 Liter Substrat Mix
Zusammensetzung
20 % Laubwaldhumus von Buche & Eiche zerkleinert und gehäckselt, homogen gemischt und sofort einsatzfähig 80 % Weißfaules Holz (Buche), zerkleinert und gehäckselt, homogen gemischt und sofort einsatzfähig. Aus nachhaltigem kultivierten Speisepilzanbau
Zusatzstoffe
keine
Analytische Bestandteile
Laubwald= 56,1 % Feuchte, 23,9 % Rohfaser, Holz= Rohfasergehalt 499g/kg
Auf Lager
Lieferzeit: 2-6 Tage
69,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
(entspricht 2,80 € je 1 Liter (l))

PREMIUM-FERTIG-MIX (80% WFH / 20% LWH)  ist für Käfer (Dynastes, Megasoma, Golofa, Hirschkäfer) gedacht und besteht aus zerkleinertem (gehäckseltem) Laubwaldhumus (20%)  und weißfaulem Holz (80%)  aus nachhaltigem Anbau einer Speisepilzzucht. Es kann auch für Asseln & Tausendfüßer genutzt werden, die einen höheren weißfaulen Holz Anteil im Substrat benötigen.

So ein Substrat Mix wird auch gerne als "Old-School" Zuchtmethode bezeichnet - hat aber immer noch ihre Berechtigung. Auch wenn Flake Soil eine super Alternative und prinzipiell modernere Methode zur Aufzucht von vielen Riesenkäfern darstellt, haben wir in der Zucht mit der Old-School Variante bei einigen Arten dennoch gleiche, teilweise bessere Ergebnisse erzielt.

Gerade Megasoma Arten mögen eher gut gelagertes Flake Soil (3-4 Monate) oder besser Black Soil. Die Old-School Variante mit diesem Mix ist dann eine echte Option.

Praxis-Tipp: In der Praxis kann man zudem sehr schön sehen wie viel vom Susbtrat verbraucht wurde. Ratsam ist es bei Dynastiden ca 3-4 cm des alten (noch nicht gänzlich verbrauchten) Substrates in der Vereinzelungsbox bzw. Zuchtbox zu belassen, darüber dann den frischen Mix mit mindestens 3-4 cm aufzufüllen. Darüber kann dann wieder etwas altes Substrat gegeben werden. (dieses sieht meist dunkler aus) Schön hebt sich das frische (weiße) neue Substrat von dem dunkleren (älteren) verbrauchtem Substrat ab. In einer durchsichtigen Box (BraPlast) kann der Züchter dann sehr schön erkennen wann frisches Substrat aufgefüllt weden sollte.

Zerkleinertes (gehäckseltes) weißfaules Holz ist für viele Wirbellose wie Käfer, Tausendfüßer und Asseln ein wichtiger Bestandteil ihres Nahrungsangebotes und das darin enthaltene Myzel unabdingbar zur Gesunderhaltung ihrer Larven.  Laubwaldsubtrat aus Eiche, Buche bietet Versteckmöglichkeiten und zudem schnell verwertbares Substrat für die Tiere. Der Substrat-Mix schafft ähnliche Bedingungen wie sie Tiere im natürlichen Habitat aufsuchen.

Bei vielen Hirschkäfern oder Dynastiden sollte der weißfaule Anteil am Substrat bei bis zu 80% liegen (oder darüber). Bei Rosenkäfern kann man LWH als reines Zuchtmedium und Aufzuchtmedium für Larven verwenden.

Je nach Art empfiehlt es sich in der Zucht- & Haltebox auch ganze Stücke weißfaules Holz einzugraben, denn einige Arten benötigen größere Stücke um dort Gänge zu graben und ihre Eier abzulegen. Zudem fressen die Tiere an dem mit Myzel versetzte Holz und nehmen so viele wichtige Proteine und Mineralien, sowie Zelluloseantele auf.

Der Premium-Fertig-Mix ist ein Basissubstrat der gerade Asseln und Tausendfüßern ideale Startbedingungen bietet. Zusätzlich kann unter das Substrat noch Eierschlanemehl oder Urgesteinsmehl untergmischt werden um diese Tiergruppen mit Minerlastoffen zu versorgen (Aufbau des Exoskelett = Panzer)

Grundsätzlich sollte immer auf eine ausreichende Lüftung bei der Lagerung oder auch in der Zuchtbox geachtet werden.

Der Boden eines Terrariums oder einer Habitats-Box sollte mindetsens mit 5 (oder mehr) Zentimetern Fertig-Mix-Susbtrat befüllt werden. Gerne ein wenig Urgesteinsmehl oder (Bio-)Eierschalenmehl untermengen (Kalziumversorgung). Es empfielt sich verschiedene Feuchtigkeitszonen einzurichten. Gerne an der Obefläche trockeneres Substrat und in der Tiefe etwas feuchter. Dazu kann man Äste die stark mit Flechten oder Moosen bewachsen mit einbringen. Als Rückzugsort (kein direktes Licht, Schatten) bieten sich auch Rindenstücke an. Dort sammeln sich gerade Asseln in Gruppen um sich rundum wohl zu fühlen.

 Ca. einmal im Monat gibt man 1-2cm neues Substrat in die Box ein, so wird das verbrauchte ersetzt und die Tiere haben immer etwas zu knabbern.

Ihrer Auswahl zufolge könnten Sie möglicherweise an folgenden Artikeln interessiert sein: